Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Training’

SporTrade.de – Die Seite für neue und gebrauchte Sportartikel

10. August 2012 Keine Kommentare

SporTrade Marktplatz 300x220 SporTrade.de   Die Seite für neue und gebrauchte Sportartikel

Homepage von SporTrade

Sie machen Sport und benötigen hierfür die nötige Kleidung und Ausrüstung? SporTrade.de bietet Ihnen die Plattform für den Erwerb der entsprechenden Ausrüstung.

Oder soll gebrauchte Ausrüstung Platz für neues machen? Auch für den Verkauf von gebrauchtem Equipment ist SporTrade.de die ideale Plattform.

Doch warum das ganze? Es gibt doch genügend Sportgeschäfte und Kaufhäuser mit Sportabteilungen um sich die entsprechende Ausrüstung zuzulegen. Und es gibt etliche Auktionsplattformen im Internet um gebrauchtes Equipment zu verkaufen.

Die Idee hinter SporTrade.de ist die steigende sportliche Aktivität der Menschen und die für die einzelnen Sportarten speziell entwickelte Ausrüstung. Mit der zunehmenden Vielfalt an Ausrüstungsgegenständen wird es für die Kunden zunehmend schwieriger den Überblick zu behalten. Für die Anbieter von Sportartikeln hingegen wird es immer schwieriger alle auf dem Markt verfügbaren Artikel anzubieten.
SporTrade.de wurde daher als erste auf die Themen Sport, Outdoor und Fitness spezialisierte Internetplattform entwickelt auf der Hersteller, Händler, Athleten und Freizeitsportler die Möglichkeit haben neue und gebrauchte Artikel zu verkaufen bzw. zu erwerben.

Der große Vorteil dieser spezialisierten Seite liegt darin dass nicht nur Artikel der großen und bekannten Marken sondern auch Produkte junger und innovativer Marken angeboten werden können.

Die Einzigartigkeit der Plattform wird darüber hinaus durch ganz besondere Angebote gestärkt. Neue SporTrader bekommen ein Startguthaben i.H.v. 5 €, es gibt wöchentlich wechselnde Deals und es können Artikel von Prominenten und Profis erworben werden die bei SporTrade verkaufen (Chrissie Wellington, Sandra Wallenhorst, Michael Göhner, Luke Dragstra, Achim Achilles).

Es gibt also eine ganze Reihe guter Gründe auf Sportrade.de vorbeizuschauen. Um keine Aktionen und Neuigkeiten zu verpassen ist das abonnieren des Newsletters sehr zu empfehlen.

Auf zwei Säulen zum Ziel Waschbrettbauch

25. Januar 2012 Keine Kommentare
Bild 1 284x300 Auf zwei Säulen zum Ziel Waschbrettbauch

cc by flickr/Glatze mit Kamera

Der Weg zum Waschbrettbauch ist steinig und voller abschreckender Hindernisse. Dabei ist es gar nicht schwer, wenn man 2 Faktoren berücksichtigt.

Der erste Faktor ist der Muskelaufbau. Ohne Workout verschwindet das große Ziel Sixpack schnell in weite Ferne. Man kann entweder Übungen für den ganzen Körper, bei denen der Bauch automatisch mitarbeitet, oder Übungen, die gezielt die Bauchregion stählen, vorziehen. Allerdings sollte immer darauf geachtet werden, dass alle Muskulaturen in der Bauchregion beansprucht werden. Nur ein ausgewogenes Training gibt Ihren Muskeln auch eine ausgewogene Optik.

In den meisten Fällen reicht aber ein Workout allein noch nicht aus. Selbst die schönsten Bauchmuskeln kann man nicht sehen, wenn sie unter einer Schicht Fett versteckt sind. Daher ist eine gesunde Ernährung zum Fettabbau der zweite Faktor für einen perfekten Waschbrettbauch. Da Männer dazu neigen als erstes am Bauch Fett anzusetzen und dieses auch erst als letztes zu verlieren, kann das anstrengend und langlebig sein – aber ihre Gesundheit es ihnen danken. Wichtig ist, dass Sie sich nicht enttäuschen lassen, wenn man trotz Gewichtsverlusts von ihrem Waschbrettbauch noch nicht viel sieht, denn erst bei einem Körperfettanteil von unter 12% ist dies überhaupt möglich.

Sie können sich aber freuen, bei der richtigen Diät für ein Sixpack gibt es nicht nur Salat und Gemüse. Fleisch und Fisch sollten in Maßen ein wichtiger Menüpunkt auf dem Speiseplan sein, immerhin liefern sie Protein, Eisen und Creatin. Gerade das körpereigene Creatin steigert die Leistung der Muskeln und ist genau wie Protein ein wichtiger Bestandteil beim Muskelaufbau.

Doch das allerwichtigste ist natürlich eiserne Disziplin und ein gutes Durchhaltevermögen, denn es dauert ein wenig bis es sichtbare Ergebnisse in der Bauchregion gibt. Führen Sie selbst Buch über Ihre Trainingserfolge oder nutzen Sie einen der zahlreichen Abnehmcoaches im Internet, damit Sie immer sehen, was Sie bereits erreicht haben und sich nicht sofort Abnehmfrust einstellt.