Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Feuchtigkeitspflege’

Spröde Lippen? Das hilft!

20. April 2012 Keine Kommentare
Kuss by wikimedia Bleiglass Spröde Lippen? Das hilft!

cc by wikimedia/ Bleiglass

Nicht nur Frauen sollten auf ihre Lippen achten, sondern natürlich auch Männer. Schließlich macht so das Küssen am meisten Spaß! Auch jetzt in der Frühlingszeit hat so manch einer aufgrund des unbeständigen Wetters und so manch einem geheizten Raum Probleme mit spröden und rissigen Lippen. Dagegen kann man(n) jedoch einfach etwas tun!

Zu wenig Flüssigkeit und eine zu geringe Luftfeuchtigkeit sorgen häufig dafür, dass die Lippen aus dem Gleichgewicht kommen. Daher viel trinken und auf ein gutes Raumklima achten! Lippenpflegestifte helfen natürlich, jedoch sollte man sie nur einmal am Tag verwenden, da durch häufigen Gebrauch sich die Lippen an den Fett-Kick gewöhnen und nicht mehr selbst für genug Feuchtigkeit sorgen.

Gute natürliche Hilfsmittel sind Honig oder Kakaobutter. Auch Vaseline macht die Lippen schnell wieder fit. Sich die Lippen zu lecken bringt übrigens auch nichts, denn diese Feuchtigkeit verdunstet schnell und sorgt für noch mehr Trockenheit.

Frühling: Männer auf leichtere Creme umsteigen

12. April 2012 Keine Kommentare
blauer Himmel cc by niarts de Frühling: Männer auf leichtere Creme umsteigen

cc by niarts.de

Während der kalten Monate im Winter tut den meisten Männern eine fetthaltige Gesichtscreme sehr gut, denn die warme Heizungsluft innen und die eisige Luft außen beanspruchen und reizen die Haut. Mit den steigenden Temperaturen ist hier jedoch Zeit für eine kleine Änderung.

Die meisten Männer können jetzt die fetthaltige Creme gegen eine leichtere Variante eintauschen, wie beispielsweise eine leichte Feuchtigkeitscreme oder ein Feuchtigkeitsgel. Ein Grund dafür ist das Hormon Testosteron, das bei Männern dafür sorgt, dass mehr Hautfett als bei den Frauen gebildet wird.

Da die Haut in den wärmeren Monaten weniger gestresst ist, benötigt sie auch nicht mehr eine so intensive Feuchtigkeitspflege. Ein weiterer Vorteil der leichteren Cremes und Fluids ist, dass sie deutlich schneller einziehen…

Die Haut braucht im Winter besonders viel Pflege II

23. Dezember 2011 Keine Kommentare
4036960548 e2b3d0a759 m Die Haut braucht im Winter besonders viel Pflege II

cc by Dharion/flickr

Bereits in der vergangenen Woche haben wir uns mit dem sensiblen Thema Männerhaut und Pflege beschäftigt und haben bereits festgestellt, dass die Männerhaut unter der täglichen Rasur und unter den Umwelteinflüssen leidet. Daher ist es wichtig, dass sie regelmäßig gepflegt wird. Nicht ausreichend ist dabei die Pflege mit dem After Shave. Auch in dieser Woche wollen wir uns weiterhin diesem Thema widmen.

Wer seine Haut nicht ausreichend pflegt, der wird sehr schnell ein Spannungsgefühl, einen Juckreiz und Schuppenbildung feststellen können. Eine spröde Hautoberfläche, Knitterfalten und ein fahles Aussehen könnten hier die Folge sein. Hierfür sind alle Hautpartien, die nicht durch die Kleidung vor Kälte und Frost geschützt werden, gefährdet. Daher sollten die Männer im Winter eine sehr gehaltvolle Creme auswählen. Dies bedeutet, dass sie stärker rückfettend sein sollte. Denn Fett bedeutet in erster Linie mehr Nahrung und mehr Schutz für die Haut. Bei Frosttemperaturen sollte eine Feuchtigkeitscreme keinesfalls aufgetragen werden. Diese würde auf der Haut direkt kleine Eiskristalle bilden, die die Hautoberfläche schädigen. Auch im Winter sollte unbedingt auch an den Schutz vor Sonneneinstrahlung gedacht werden. In diesem Bereich reicht es jedoch aus, wenn sich die Männer einmal täglich, am besten morgens, eincremen. Die Creme wird hierfür gründlich einmassiert, bis sie von der Haut aufgenommen wurde. Die überschüssige Creme kann einfach abgewischt werden. Denn die Männer mögen es gar nicht, wenn sie speckig wirken.

Trotzdem sollten sie keinesfalls auf die Gesichtspflege verzichten. In der heutigen Zeit gibt es Mittel, die anstatt zu glänzen einen matten Schimmer erzeugen. Ein sehr gutes Motto für die Pflege von Männerhaut ist: Lieber häufig und wenig eincremen, als selten und dafür sehr viel.

Die Haut braucht im Winter besonders viel Pflege I

16. Dezember 2011 Keine Kommentare
4323420710 5826f828d2 m Die Haut braucht im Winter besonders viel Pflege I

cc by jonasg74/flickr

Im Winter sollten Männer besonders auf das Eincremen ihrer Haut achten. Die Heizungs- und die Frostluft machen der Männerhaut tagtäglich genauso stark zu schaffen wie die Rasur, daher benötigt die Haut ausreichend Pflege. Hautspannungen lassen sich am besten durch einen regelmäßigen Klecks Creme vorbeugen. Auch wenn die Männerhaut als widerstandsfähiger gilt als die zarte Haut der Frauen, benötigt sie aufgrund der Umwelteinflüsse ebenfalls genügend Aufmerksamkeit und Pflege. Daher sollten sich selbst die härtesten Kerle regelmäßig einige Tupfen der Feuchtigkeitscreme ins Gesicht schmieren, so die Dermatologen.

Im Schnitt ist die Haut eines Mannes 0,7 Millimeter dicker als die der Frau. Auch wenn die Männer hormonell bedingt nicht so sehr unter trockener oder extrem dünner Haut leiden, kämpfen sie eher mit bakterieller Besiedelung und mit Pickelbildung. Auch die tägliche Rasur strapaziert die Männerhaut neben den Umwelteinflüssen. Aus diesem Grund sollte auch die männliche Haut jeden Tag mit einem Gel, einem Öl oder einer Pflegemilch gereinigt werden. Dermatologen raten dazu, dass im Anschluss daran eine antibakterielle Nachbehandlung vorgenommen werden sollte. Beispielsweise eignet sich hierfür eine Gesichtslotion, die antibakterielle Zusätze und zehn bis fünfzehn Prozent Alkohol enthält. Viele Männer gehen davon aus, dass die tägliche Pflege mit einem Aftershave vollkommen ausreichend sei. Dies ist jedoch ein Irrglaube, denn das männliche Gesicht besteht keinesfalls nur aus dem Bartbereich. Gerade im Winter ist die Gesichtspflege besonders wichtig, da die Haut zu dieser Zeit auszutrocknen droht. Die Heizungsluft entzieht ihr die Feuchtigkeit, wobei noch hinzukommt, dass die Luftfeuchtigkeit bei Frost ohnehin nicht sehr hoch ist. Dies begünstigt die Austrocknung der Haut zusätzlich.

Gesichtsmasken selber machen! Man(n) kann

11. November 2011 Keine Kommentare
349342167 ae19cc0794 m Gesichtsmasken selber machen! Man(n) kann

cc by FranUlloa/flickr

Bewundernswert ist, dass sich die Männer der heutigen Tage nicht mehr im stillen Kämmerchen verstecken, um sich ihrer Körperpflege zu widmen. Es ist kein Geheimnis und keine Schande mehr, wenn der Mann besonderen Wert auf sein Äußeres legt. Auch Gesichtsmasken sollten von Zeit zu Zeit auf dem Kosmetikplan des männlichen Geschlechts stehen. Sie entspannen die Haut und machen sie wieder frisch. Dabei muss dieses nicht einmal viel Geld kosten, da man(n) die wirksamen Masken auch sehr leicht selber herstellen kann.

 

Für die großporige Haut sind Gurken perfekt geeignet. Ihre Inhaltsstoffe straffen die Haut und ziehen sie zusammen. Auch wenn es bereits genügt, wenn einige Schreiben der Gurken aufs Gesicht gelegt werden, verstärkt sich die Wirkung durch Joghurt. Hierfür genügen zwei Esslöffel Gurkensaft, dafür einfach eine Hälfte der Gurke hacken oder im Mixer zerkleinern und dann durchsieben, und zwei bis vier Esslöffel Naturjoghurt oder naturbelassenem Quark verrühren. Den Brei dann einfach auf die Haut auftragen und für einige Minuten einziehen lassen. Für die trockene und reife Haut eignet sich eine Avocado hervorragend. Hierzu wird eine halbe Avocado püriert und ein Teelöffel Honig und ein Esslöffel Quark oder auch Sahne untergemischt. Einige Tropfen Zitronensaft dazu geben, da dies verhindert, dass die Avocado so schnell braun anläuft.

Für jeden Hauttyp eignen sich Mandeln und Früchte. Jeder, der es sehr fruchtig mag, der sollte eine Scheibe einer reifen Ananas oder Papaya aufschneiden, die Fruchtmasse pürieren und auf das komplette Gesicht auftragen. Dies spendet der Haut enorm viel Feuchtigkeit. Nach dem Abspülen kann dann einfach wie gewohnt die Gesichtscreme angewendet werden.

All diese Gesichtsmasken zum Selbermachen sind nur ein kleiner Bruchteil aus der riesigen Auswahl an verschiedenen Masken, die ganz einfach und schnell zuhause selber gemacht werden können. So kann Man(n) sein Gesicht auch in der noch so stressigen Zeit pflegen.