Archiv

Archiv für Oktober, 2012

Was die Sauna wirklich leistet

27. Oktober 2012 Keine Kommentare
hotel arabella 300x284 Was die Sauna wirklich leistet

cc by flickr / hotel-arabella

Für Wellness oder Gesundheit, saunieren wird immer schon von den Menschen geschätzt und viele Menschen saunieren regelmäßig. Die gesundheitlichen Wirkungen werden aber oft falsch verstanden.

Wie wirkt die Sauna?

Oft wird immer noch fälschlicherweise gesagt, dass die Sauna dabei hilft, Fett zu verbrennen. Es stimmt zwar, dass der angeregte Stoffwechsel mehr Nährstoffe verbraucht, doch den Fettabbau kurbelt der Saunabesuch nicht an.
Aber er hat andere Wirkungen. Vor allem für die Haut ist saunieren eine Wohltat. Die Hitze lässt das Blut schneller fließen durch nicht nur die Versorgung mit Sauerstoff erhöht wird, sondern auch Gifte schneller entfernt werden. Auch die Erneuerung der oberen Hautschichten wird durch das Schwitzen beschleunigt. Die feuchte Luft beim traditionellen Kohle- oder Dampfsaunieren ist gut für die Bronchien und hilft damit, Erkältungen und ähnlichen Krankheiten vorzubeugen. Auch die inneren Organe profitieren on der vorübergehenden Steigerung von Temperartur und Luftfeuchtigkeit. Die Tätigkeit der Drüsen wird angeregt, de Verdauung beschleunigt sich und das Herz schlägt kräftiger. Zudem wirkt die Wärme entspannend auf die Muskeln und lindern Muskelleiden.

Welchen Saunen wirken besonders gut?

Gerne genommen ist bei uns und in vielen anderen Ländern Europas die klassische Kohlesauna mit ihrem berühmten Vertreter, der Karibu Sauna. Kohlensaunen sind relativ einfach und bedürfen keiner großen Wartung. Allerdings sind sie nur begrenzt einsetzbar. Schwangere, Menschen mit Kreislaufproblemen und Patienten nach Operationen dürfen nicht saunieren. Ähnlich verhält es sich bei der selteneren Dampfsauna.
Eine neue gesündere Alternative zu den gängigen Saunen ist die Infrarotkabine, oft fälschlicherweise auch Infrarotsauna genannt. Hier wird trockene Wärme im Inneren des Körpers erzeugt. Das macht sie auch für die Risikogruppen verträglicher.

Wer sich eine Sauna im eigenen Haus anschaffen will, der hat die Wahl, ob er dies im Garten oder im Hausinneren tun will. Die Internetseiten sind gut geeignet, um einen Überblick über die verschiedenen Modelle der Outdoor-Saunen zu gewinnen.

KategorienAllgemein Tags:

Richtige Fusspflege für Männer

8. Oktober 2012 Keine Kommentare
fotocommunity com Pedro Ivo Jovelli 300x223 Richtige Fusspflege für Männer

cc by fotocommunity.com / Pedro Ivo Jovelli

Auch für Männer ist in der heutigen Zeit die Pflege ein wichtiges Thema geworden. Diese geht von der Gesichtspflege über die Körperpflege bis hin zur Maniküre. Doch auch die Fusspflege sollte nicht vergessen werden.
Damit kein Nagelpilz entsteht, ist es natürlich auch für den Mann wichtig, dass die Fussnägel regelmässig geschnitten werden. Neben dem Nagelpilz sehen natürlich auch zu lange und ungeschnittene Fußnägel sehr ungepflegt aus.
Einen eingewachsenen Zehnagel sollte man dabei gar nicht selbst behandeln sondern dies einem professionellen Fußpfleger überlassen. Damit dies gar nicht passiert, sollten die Nägel am besten gerade geschnitten werden oder auch leicht abgerundet. Die Nagelhaut sollte zudem geschmeidig gehalten werden. Dies kann man erreichen, indem man eine Fußcreme verwendet. Eine Fusscreme kann auch helfen, Hautrisse zu vermeiden. Dabei wirkt die Creme am besten, wenn man diese abends aufträgt. Dann kann diese über nacht sehr gut einziehen.

Weiterhin wichtig ist auch, dass die Hornhaut entfernt wird. Ist diese noch nicht zu dick, so kann man dies mit den verschiedenen Hilfsmitteln, die es im Handel gibt, auch selbst tun. Ist sie bereits zu dick, so kann bei der Entfernung dieser nur noch eine professionelle Fußpflegerin helfen.
Leidet man an Hühneraugen, so können spezielle Pflaster den Schmerz sofort lindern. Dauerhaft dagegen helfen gegen Hühneraugen nur Tinkturen. Daneben sollten täglich die Schuhe gewechselt werden. Auf diese Weise können Dauerbelastungen ausgeschlossen werden.
Viele Männer leiden auch unter Schweissfüssen. Hier hilft Puder gegen diese. Daneben sollte man viel barfuss laufen und Kunststoffschuhe vermeiden. Überhaupt sind bequeme Schuhe sehr wichtig, um die Füße zu schonen.

Herbstmode 2012 für den Mann

7. Oktober 2012 Keine Kommentare
RL Johnson 237x300 Herbstmode 2012 für den Mann

cc by flickr / RL Johnson

Nicht nur Frauen besitzen ein Faible dafür, geschmackvoll und modisch gekleidet zu sein. Männer werfen sich ebenso gern in Schale, dafür muss nicht mal ein besonderer Anlass vorliegen. Kleider machen Leute, das gilt sicherlich auch für die Männerwelt und deren modischen Neuheiten. Zu unterscheiden gilt es dabei die zeitlosen Basics und besonders trendige Mode, welche gerade zu einer speziellen Saison angesagt ist. Wer sich dabei als modisch orientierter Mann fragt, was die Herbstmode 2012 so mit sich bringt, braucht sich nur die Auslagen modischer Boutiquen für Herren ansehen, dies kann natürlich auch online geschehen. Weiterhin spielt das Alter sicher auch eine nicht unwesentliche Rolle, denn während es sehr junge Männer meist extrem leger mögen, bevorzugen die erwachsenen Männer vor allem Mode mit Stil. Zum Beispiel das Versandhaus Eurotops bietet diese Mode.

Herbstmode 2012 für Männer mit Stil

Wer als Mann bezüglich Mode und Trends auf Stil und Trend zugleich legt, kann sich für eine der angesagte Strickjacken für Männer entscheiden. Besonders angesagt sind jene Jacken in den Farben Schwarz, Grau oder Beige. Besonders dicke und robuste Strickjacken liegen dabei nicht nur hoch im Trend, sondern wärmen und ersetzen an lauwarmen Tagen die herkömmliche Jacke. Auch die dunkelblauen Jeanshosen sind gerade wieder sehr modern und Mann kann sie je nach Geschmack hervorragend zu verschiedenen anderen Kleidungsstücken kombinieren. Der sogenannte Bootcut-Style ist dabei für jeden Stil-Typen geeignet.

Weiße Hemden für jeden Anlass

Weiße Hemden kann Mann eigentlich immer gebrauchen, umso praktischer, dass die Herbstmode 2012 zahlreiche klassische und trendige Modelle im Sortiment hat. Die Hemden können nicht nur im Berufsalltag getragen werden, sondern auch in der Freizeit oder zu verschiedenen Events. Je nach Geschmack trägt Mann dazu Jeans oder Bundfaltenhosen. Schwarze Lackschuhe dazu lassen besonders edel anmuten.

KategorienAllgemein Tags:

James Bond – ein mondäner Trendsetter

1. Oktober 2012 Keine Kommentare
fotopedia com Pierre Scokaert 300x300 James Bond   ein mondäner Trendsetter

cc by fotopedia.com / Pierre Scokaert

Spätestens seit Barney Stinson sind Anzüge nicht nur legendär sondern beinahe Pflicht und mehr als nur ein Kleidungsstück. Eher eine Lebenseinstellung, die schiergar nach Coolness, Erotik und Eleganz schreit. Vorreiter dieses Trends, der nie vorbei zu sein scheint, ist James Bond. Einer, der jede Situation mit Bravour meistert und das nicht zuletzt wegen seinem smarten und aparten Erscheinungsbild.
Eine blütenweiße Weste, in diesem Fall ein gebügeltes, weißes Hemd darunter symbolisiert Perfektion und mit seiner Unschuld einen reinen Charakter. Bei Frauen kann dies die Bluse sein, die je nach Anzahl der geöffneten Knöpfe zeigt, was die Absicht der Trägerin ist.

Ein dunkler, am besten schwarzer Anzug darüber ist schon die halbe Miete. Er sollte allerdings perfekt passen. James Bond hatte nie zu kurze Ärmel. Auch für weibliche Fans dieses Styles gibt es Hosenanzüge, die auf Figur geschnitten, äußerst elegant und sexy wirken.
Um das Outfit abzurunden, dürfen die kleinen Details nicht missachtet werden. Schwarze, sehr gepflegte Lederschuhe sind unabkömmlich, bei Frauen gerne mit Absatz. Die Strümpfe darunter sollten von guter Qualität und vor allem ebenso schwarz sein. Unverzichtbare Details, um in die Fußstapfen von James Bond zu treten.
Edle Manschettenknöpfe verleihen dem Träger eine stilsichere Eleganz und einen Hauch von Luxus, der auch ausgestrahlt wird. Nicht zuletzt fehlt eine schwarze Fliege oder auch eine Krawatte. Was die Kleidung angeht, ist jemand, der die vorangegangenen Regeln befolgt, schon nahe an einem authentischen James Bond. Die Körperpflege darf auf keinen Fall vergessen werden. Ein frisch rasiertes Gesicht, eine gezähmte Haarpracht und auch saubere, gleichmäßig geschnittene Fingernägel gehören unbedingt dazu, um stilvoll und kultiviert wie James Bond die Welt zu retten.