Archiv

Archiv für Januar, 2012

Auf zwei Säulen zum Ziel Waschbrettbauch

25. Januar 2012 Keine Kommentare
Bild 1 284x300 Auf zwei Säulen zum Ziel Waschbrettbauch

cc by flickr/Glatze mit Kamera

Der Weg zum Waschbrettbauch ist steinig und voller abschreckender Hindernisse. Dabei ist es gar nicht schwer, wenn man 2 Faktoren berücksichtigt.

Der erste Faktor ist der Muskelaufbau. Ohne Workout verschwindet das große Ziel Sixpack schnell in weite Ferne. Man kann entweder Übungen für den ganzen Körper, bei denen der Bauch automatisch mitarbeitet, oder Übungen, die gezielt die Bauchregion stählen, vorziehen. Allerdings sollte immer darauf geachtet werden, dass alle Muskulaturen in der Bauchregion beansprucht werden. Nur ein ausgewogenes Training gibt Ihren Muskeln auch eine ausgewogene Optik.

In den meisten Fällen reicht aber ein Workout allein noch nicht aus. Selbst die schönsten Bauchmuskeln kann man nicht sehen, wenn sie unter einer Schicht Fett versteckt sind. Daher ist eine gesunde Ernährung zum Fettabbau der zweite Faktor für einen perfekten Waschbrettbauch. Da Männer dazu neigen als erstes am Bauch Fett anzusetzen und dieses auch erst als letztes zu verlieren, kann das anstrengend und langlebig sein – aber ihre Gesundheit es ihnen danken. Wichtig ist, dass Sie sich nicht enttäuschen lassen, wenn man trotz Gewichtsverlusts von ihrem Waschbrettbauch noch nicht viel sieht, denn erst bei einem Körperfettanteil von unter 12% ist dies überhaupt möglich.

Sie können sich aber freuen, bei der richtigen Diät für ein Sixpack gibt es nicht nur Salat und Gemüse. Fleisch und Fisch sollten in Maßen ein wichtiger Menüpunkt auf dem Speiseplan sein, immerhin liefern sie Protein, Eisen und Creatin. Gerade das körpereigene Creatin steigert die Leistung der Muskeln und ist genau wie Protein ein wichtiger Bestandteil beim Muskelaufbau.

Doch das allerwichtigste ist natürlich eiserne Disziplin und ein gutes Durchhaltevermögen, denn es dauert ein wenig bis es sichtbare Ergebnisse in der Bauchregion gibt. Führen Sie selbst Buch über Ihre Trainingserfolge oder nutzen Sie einen der zahlreichen Abnehmcoaches im Internet, damit Sie immer sehen, was Sie bereits erreicht haben und sich nicht sofort Abnehmfrust einstellt.

Herrenmodetrends – Frühjahr Sommer 2012

20. Januar 2012 Keine Kommentare
herren strickpullover Herrenmodetrends   Frühjahr Sommer 2012

Herren Strickpullover

Die großen Fashion Weeks in Paris, Mailand und New York sind längst vorbei. Mittlerweile zeichnet sich ab, wie sehr die von den Top-Designern gesetzten Akzente die Mainstream-Mode beeinflussen werden. Die beliebte Herrenmode im Frühjahr und Sommer 2012 präsentiert einen gewagten Mix aus olympischem Sportgeist, Eleganz aus längst vergangenen Zeiten und Stilelementen der Öko-Bewegung. Besonders häufig eingesetzt werden die Farben Rot und Blau.

Zeitlose Eleganz mit Ballonmütze und breiten Mänteln

Ein junger Mann läuft in den goldenen 1920er Jahren durch die Straßen von New York. Er trägt einen Trenchcoat aus feinstem Stoff, Hosen und eine Ballonmütze. Männer, die sich im Frühjahr so kleiden, wie dieser junge Mann, liegen im Trend. Das Label Burberry setzt auf altbekannten Chic. Viele kleine No-Name-Labels folgen diesem Beispiel. Der Mann darf übrigens wieder breite Schultern zu zeigen. Die für frühlingshafte Temperaturen geeigneten dünneren Mäntel haben eine wesentliche breitere Optik, als die Modelle der vorangegangenen Saison.

 

Olympische Spiele setzen sportliche Akzente in der Herrenmode
In London gehen im Sommer 2012 die olympischen Spiele über die Bühne. Dieses Großereignis hat auch Auswirkungen auf die Herrenmode. T-Shirts der neuen Kollektion des Labels ‚Frankie Morello‘ erinnern an die die engen Trikots von Radsportlern. Top-Designerin Vivienne Westwood bringt T-Shirts auf den Markt, die den Träger wie einen Medaillengewinner aussehen lassen. Auch die neue Schuhkollektion von Prada zeigt sich in einem sportlich-olympischen Look.

In geringer Dosis werden auch Öko-Elemente eingesetzt
Wenn ein Mann ein T-Shirt in Batik-Optik und eine Leinenhose trägt, stammt er wohl aus der Öko-Szene. Im Frühjahr und Sommer 2012 hält dieser Style auch Einzug in den modischen Mainstream. Einzelne Öko-Elemente werden vom allgemeinen Trend übernommen. Denkbar sind beispielsweise ein kleines Batik-Element am Hemdkragen oder enge Leinenhosen, die zu einem Sakko getragen werden. Beim Zusammenstellen eines Outfits, sollten die Öko-Elemente allerdings wohldosiert zum Einsatz kommen.

Warme Erdtöne werden in den nächsten Monaten die Damenmode dominieren. Die Farbe Rot wird auch in der Herrenmode eine wichtige Rolle spielen. Zusätzlich ist in den Kollektionen auch viel Blau zu sehen. Zum Beispiel bei den Sportjacken von Dolce & Gabbana. Blau darf der Mann auch am Fuß tragen, beispielsweise in Form von Sneakers der neuen Adidas-Kollektion.

KategorienStyling Tags: ,

Lippenpflege für Männer

15. Januar 2012 Keine Kommentare
lux umbra 300x264 Lippenpflege für Männer

cc by flickr/ lux-umbra

Was Frauen längst für sich entdeckt haben, setzt sich nun auch in der Männerwelt durch. Zumindest in der kalten Jahreszeit. Während Frauen das ganze Jahr über Pflege und Farbe für ihre Lippen verwenden, bieten nun auch immer mehr Hersteller spezielle Pflegeprodukte für die Lippen der Männerwelt an. Und das mit Erfolg.
Lippenpflegeprodukte für Männer können im Versandhaus online bestellt werden, aber auch Drogeriemärkte, Apotheken und Parfümerien bieten mittlerweile entsprechende Produkte an. Zur Auswahl stehen Pflegestifte, Lippenbalsam und Cremes, wobei jedes Produkt seine eigenen Vorteile aufweist. Man(n) hat also die freie Auswahl.

Lippenbalsam ist oftmals in kleinen Dosen erhältlich und muss dadurch mit dem Finger aufgetragen werden. Wer sich mit diesem Vorgang nicht anfreunden kann, der sollte besser auf Produkte ausweichen, welche in Tuben daher kommen. Die Pflege wird direkt, ähnlich wie bei einem Lippenstift, auf die Lippen aufgetragen ohne zu schmieren.
Ebenso wie die Verpackung, können die Produkteigenschaften variieren. Natürlich wird jede Lippenpflege ihrem Namen gerecht und „pflegt“ die Lippen. Aber je nach Hersteller kann das Produkt noch etwas mehr. So sollte man wissen, dass einige Lippenpflege-Produkte einen femininen Glanz auf die Lippen bringen. Wer es also lieber dezent mag, der sollte darauf achten, dass er einen Artikel ohne diesen entsprechenden Zusatz erwirbt. Dann gibt es auch keine bösen Überraschungen.

Lippenpflege wird ebenfalls in den unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen angeboten. Bei der Lippenpflege für Männer geht es zwar nicht ganz so fruchtig-wild wie bei den Produkten für Frauen zu, dennoch kommen auch hier bei Bedarf die Liebhaber von einem leichten Minz- oder Kokosgeschmack auf ihre Kosten.
Einige Produkte schmecken nicht nur gut, sondern sind dazu noch in der Lage vor UV-Strahlung zu schützen. Dies könnte sich besonders im Skiurlaub positiv auf die männlichen Lippen auswirken. Hochwertige Produkte von namenhaften Herstellern aus der Kosmetikbranche können bereits ab 14,00 EUR erworben werden. Wem dies zu teuer ist, der kann für rund 2,50 EUR im Drogeriemarkt vergleichbare Produkte der Eigenmarke einkaufen.