Home > Allgemein > Das Comeback der Bademäntel für Herren

Das Comeback der Bademäntel für Herren

Fotolia 48156134 XS c solovyova Fotolia.com  300x200 Das Comeback der Bademäntel für Herren

(c) by fotolia / solovyova

Ein Bademantel ist eine sinnvolle Ergänzung zu Hauskleidung für Damen und Herren. Dabei handelt es sich um einen Einteiler, der bevorzugt nach dem Duschen oder Baden angezogen wird, um den Körper warmzuhalten und die vorhandene Restfeuchtigkeit aufzunehmen. Traditionell wird er mit einem Gürtel zugebunden, moderne Versionen haben eine zusätzliche Kapuze. Während er für die Dame scheinbar ganz alltäglich ist, ist er bei den Herren kein Standard. Dies könnte sich allerdings ändern, da Bademäntel für Herren derzeit ein Revival erleben.

Bademäntel für Herren in vielen Farben und Variationen gibt es in den lokalen Geschäften und im Internet für jeden Geschmack. In der damaligen Zeit waren vor allem klassische Unifarben sehr beliebt. Heutzutage darf es auch gerne ausgefallen sein – sei es von den Farben oder des Materials. Ob kuschelig aus Mikrofaser oder Velours oder Edel aus Seide, für jeden Mann gibt es den passenden Bademantel zu erschwinglichen Preisen. In der Regel sind sie etwa knielang.

Der Bademantel für Herren wird vor allem durch das TV und seine Schauspieler oder durch Sänger in seiner Beliebtheit gesteigert. In der Sendung „Dittsche“, die seit 2004 im Eppendorfer Weg 172 in Hamburg gedreht wird, sieht man den Hauptdarsteller Olli Dittrich stets im Bademantel über die Welt philosophierte. Doch auch der Sänger Udo Jürgens ist ein bekennender Bademantel Freund, sodass er seine Zugaben stets in einer weißen Variante spielt. Ebenso hat sich der erfolgreiche Hollywood-Schauspieler Johnny Depp dazu bekannt, zu Hause am liebsten in dem lockeren Kleidungsstücke zu entspannen. Selbst in Star Trek hat er einen Auftritt, als er von Captain Picard und Counselor Troi auf der USS Enterprise getragen wird. Dabei handelte es sich um einen fast bodenlangen fliederfarbenen Mantel. Der klassische Bademantel hat schon lange seinen Ruf als Kleidungsstücke für ältere Junggesellen hinter sich gelassen und erfreut sich an seinem Comeback. Und zugegebenermaßen: Er ist bequem und praktisch zugleich.

Auch interessant:

  1. Moschus: Grundlage für viele Herren-Parfums
KategorienAllgemein Tags:
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks