Home > Augenpflege > Trockene Augen: Was hilft?

Trockene Augen: Was hilft?

Auge by wikimedia che Trockene Augen: Was hilft?

cc by wikimedia/ che

Trockene Augen sind ein Phänomen, mit dem immer mehr Menschen zu kämpfen haben. Oft trifft es solche, die viel vor dem Computer sitzen. Oder auch Kontaktlinsenträger, denn grade beim Tragen von sogenannten Monatslinse muss sehr auf die Qualität geachtet werden, damit die Augen noch genug Sauerstoff erhalten. Trockene Augen können jedoch noch ganz andere, meist harmlose Gründe haben. Wir verraten euch, was man kurzfristig und schnell dagegen tun kann.

Trockene Augen können ganz simpel ein Anzeichen dafür sein, dass man zu wenig trinkt. So sollte man(n) sich am besten auf Mineralwasser konzentrieren und um die zwei Liter pro Tag davon trinken. Auch ein wenig mit den Lidern zu klimpern kann im Moment das Problem lindern.

Manchmal ist auch einfach nur das Raumklima zu trocken oder die Luft ist schlecht. Lüften kann einiges bewirken! Wem dies alles nicht hilft, der setzt auf Augentropfen gegen trockene Augen, die es in jeder Apotheke und auch in einigen Drogeriemärkten zu kaufen gibt. Zeigt all dies keine Wirkung, ist ein Besuch beim Augenarzt empfehlenswert, denn natürlich kann sich auch dabei etwas Ernsteres dahinter verbergen.

Auch interessant:

  1. Dunkle Schatten unter den Augen – Feuchtigkeit hilft!
  2. Spröde Lippen? Das hilft!
  3. Augenpflege von Christian Dior
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks