Home > Parfum > Herren-Parfum: Die Kunst des richtigen Auftragens

Herren-Parfum: Die Kunst des richtigen Auftragens

Parfum Quelle wikimedia Herren Parfum: Die Kunst des richtigen Auftragens

Quelle: wikimedia

Für so manch einen Mann ist Parfum inzwischen genauso wichtig wie für die Damen. So ist die Auswahl auf dem Markt groß. Herrendüfte sind in der Regel schwerer und intensiver als so manch ein Frauenparfum. Nur ein Grund von vielen warum das richtige Auftragen gelernt sein will.

Am Körper gibt es mehrere Stellen, an denen man Parfum am besten auftragen kann. Solche Punkte wären zum Beispiel der Hals oder an den Handgelenken. Man trägt Parfum überall dort auf, wo die Haut über den Pulsadern besonders dünn ist. Diese Punkte sind stets warm, so dass sich die Duftstoffe am besten lösen und sich konstant verbreiten.

Bei den meisten Parfums reicht ein einziger Spritzer, denn es gibt in diesem Bereich kaum etwas Schlimmeres als jemanden, der in einer penetranten Duftwolke verschwindet. Parfums sollen die eigene Note unterstreichen und nicht überdecken! Vor allem bei herben und süßlichen Düften sollte man aufpassen! Das Parfum sollte zudem nie auf der Kleidung angewandt werden, denn wenn sich dort im Laufe eines Tages oder Abends andere Gerüche wie von Essen oder Rauch fangen, kann dies zu nicht gerade vorteilhaft riechenden Duftkombinationen führen.

Auch interessant:

  1. Moschus: Grundlage für viele Herren-Parfums
  2. Bleu de Chanel: Herrenduft auch als Travelspray
KategorienParfum Tags: , ,
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks