Home > Augenpflege > Dunkle Schatten unter den Augen – Feuchtigkeit hilft!

Dunkle Schatten unter den Augen – Feuchtigkeit hilft!

Gurke by wikimedia Rainer Zenz Dunkle Schatten unter den Augen – Feuchtigkeit hilft!

cc by wikimedia/ Rainer Zenz

Wohl jeder kennt die Situation: Man steht am morgen auf, stellt sich vor den Spiegel und ist überrascht, welch müde Erscheinung einen da anblickt: Die Partie unter den Augen ist geschwollen und dunkle Augenringe machen sich breit. Warum ist das so und vor allem, was hilft dagegen?

Meist sind Dinge wie Alkoholkonsum oder zu wenig Schlaf für die dunklen Schatten unter den Augen verantwortlich. Der Grund dafür ist ganz einfach: In diesem Bereich ist die Haut besonders dünn und darunter befindet sich kaum Unterhautfettgewebe. Das bedeutet, dass alle Vorgänge unter der Haut zuerst an dieser Stelle sichtbar werden.

Das Zauberwort heißt Feuchtigkeit. Man kann dem Bereich unter den Augen entweder eine Pflege mit speziellen Produkten gönnen oder aber einfach auf kühlende und beruhigende Mittel und Methoden setzen. Angenehm sind zum Beispiel die klassischen Gurkenscheiben oder auch kalte Teebeutel (zum Beispiel schwarzer Tee, Minze oder Kamille). Diese lässt man gut zehn Minuten auf den geschlossenen Augen und die Haut ist wieder wie neu.

Auch interessant:

  1. Spröde Lippen? Das hilft!
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks