Home > Training > Auf zwei Säulen zum Ziel Waschbrettbauch

Auf zwei Säulen zum Ziel Waschbrettbauch

Bild 1 284x300 Auf zwei Säulen zum Ziel Waschbrettbauch

cc by flickr/Glatze mit Kamera

Der Weg zum Waschbrettbauch ist steinig und voller abschreckender Hindernisse. Dabei ist es gar nicht schwer, wenn man 2 Faktoren berücksichtigt.

Der erste Faktor ist der Muskelaufbau. Ohne Workout verschwindet das große Ziel Sixpack schnell in weite Ferne. Man kann entweder Übungen für den ganzen Körper, bei denen der Bauch automatisch mitarbeitet, oder Übungen, die gezielt die Bauchregion stählen, vorziehen. Allerdings sollte immer darauf geachtet werden, dass alle Muskulaturen in der Bauchregion beansprucht werden. Nur ein ausgewogenes Training gibt Ihren Muskeln auch eine ausgewogene Optik.

In den meisten Fällen reicht aber ein Workout allein noch nicht aus. Selbst die schönsten Bauchmuskeln kann man nicht sehen, wenn sie unter einer Schicht Fett versteckt sind. Daher ist eine gesunde Ernährung zum Fettabbau der zweite Faktor für einen perfekten Waschbrettbauch. Da Männer dazu neigen als erstes am Bauch Fett anzusetzen und dieses auch erst als letztes zu verlieren, kann das anstrengend und langlebig sein – aber ihre Gesundheit es ihnen danken. Wichtig ist, dass Sie sich nicht enttäuschen lassen, wenn man trotz Gewichtsverlusts von ihrem Waschbrettbauch noch nicht viel sieht, denn erst bei einem Körperfettanteil von unter 12% ist dies überhaupt möglich.

Sie können sich aber freuen, bei der richtigen Diät für ein Sixpack gibt es nicht nur Salat und Gemüse. Fleisch und Fisch sollten in Maßen ein wichtiger Menüpunkt auf dem Speiseplan sein, immerhin liefern sie Protein, Eisen und Creatin. Gerade das körpereigene Creatin steigert die Leistung der Muskeln und ist genau wie Protein ein wichtiger Bestandteil beim Muskelaufbau.

Doch das allerwichtigste ist natürlich eiserne Disziplin und ein gutes Durchhaltevermögen, denn es dauert ein wenig bis es sichtbare Ergebnisse in der Bauchregion gibt. Führen Sie selbst Buch über Ihre Trainingserfolge oder nutzen Sie einen der zahlreichen Abnehmcoaches im Internet, damit Sie immer sehen, was Sie bereits erreicht haben und sich nicht sofort Abnehmfrust einstellt.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks