Home > Haarpflege > Die besten Haarpflegeprodukte für Männer

Die besten Haarpflegeprodukte für Männer

maennerpflege maennerhaarpflege 300x225 Die besten Haarpflegeprodukte für Männer

Männer Haarpflege - flickr/greggoconnell

Ob fettiges oder trockenes, strapaziertes, feines, dünnes, schuppiges oder gar kein Haar, bei der Wahl der geeigneten Pflegeprodukte haben auch Männer die Qual der Wahl und viele Fragen zu Haarpflegeprodukten. Denn die besten Haarpflegeprodukte sollen es schon sein.
Nach der fachmännischen Analyse des Haartyps durch den Friseur ist die Auswahl zumindest positiv eingeschränkt. Der Fachmann berät sachkundig und zuverlässig.

Fettige Haare benötigen die tägliche Haarwäsche mit einem geeigneten milden Shampoo. Die Haarpflegelinien der Männerserien halten gute Shampoos bereit, die die Kopfhaut nicht entfetten und dadurch die Ölproduktion ankurbeln. Stylingprodukte mit Silikon oder Haarwachs beschweren die Haare zusätzlich. Männer mit fettigen Haaren sollten sie nicht benutzen.

Im Gegensatz zu den Strähnen bei fettigem Haar stehen die krassen Fusseln bei trockenen Haaren. Auch hier muss sorgfältig mit speziellen, nährstoffreichen Shampoos und Spülungen gepflegt werden. Wöchentlich ist eine reichhaltige Haarkur angesagt. Föhnen sollte man zur Trockenheit neigende Haare nur kurz und nicht zu heiß.

Gleiches gilt auch für den strapazierten Haarschopf. Er präsentiert sich trocken und spröde. Man rückt ihm am besten mit einem hochwertigen Shampoo zu Leibe. Spezielle Pflegestoffe sorgen für die Glättung der Haarstruktur mittels geeigneter Proteine und Feuchtigkeitsspender. So glänzt alles wieder schön.

Dünnen und feinen Haaren begegnet man mit aufplusterndem Volumenshampoo. Eine Kurpackung gehört nur in die Spitzen, damit die dünne Pracht nicht noch mehr zusammenfällt. Schaumfestiger rauen die Haare etwas auf und generieren ebenfalls mehr Volumen. Sprühkuren mit Panthenol, Jojoba oder Hafer-Protein werden ins feuchte Haar gesprüht und verbleiben dort auch. Sie schützen die Haarfasern, stärken sie und sorgen für gute Frisierbarkeit in der Föhnwärme. Und wenn man dann ausschließlich Kämme und Bürsten aus Naturmaterialien verwendet, wird feines Haar stärker und fülliger.

Gegen fiese, juckende und nicht minder peinliche Kopfschuppen muss die strapazierte Kopfhaut ganz speziell abgestimmt gepflegt werden.
Schuppen haben verschiedene Ursachen:

Stress, Vitaminmangel, Pilzbefall, Überpflegung oder die Beschleunigung der Schuppenbildung durch die männlichen Hormone können ursächlich sein.

Das Angebot an Schuppenshampoos ist groß, hier sollte man ein bisschen ausprobieren, welches Produkt die individuell beste Wirkung hat. Mild sollte es sein, die spröde, Kopfhaut nicht stark entfetten und damit einen Jojo-Effekt ankurbeln.
Ein Hefepilz sorgt für das sehr ausgeprägte Schuppen und Verkleben der Kopfhaut, hier muss besonders das Fetten angegangen werden. Wirkstoffe des Teebaumöls sind hier besonders effektiv. Trockenrubbeln und viel Kämmen kurbeln das Leiden weiter an.

Die unterschiedlichen Haartypen werden speziell gepflegt. Auch ein peppiger Haarschnitt vom Friseur und ausgewählte, hochwertige Stylingprodukte lassen Haarprobleme endlich verschwinden.

KategorienHaarpflege Tags: , ,
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks