Home > Parfum > Die Duftstars der Herrenparfums 2011

Die Duftstars der Herrenparfums 2011

3823679789 e893da44c1 m Die Duftstars der Herrenparfums 2011

cc by Nordin T./flickr

In jedem Jahr prämiert die Kosmetikbranche mit den Duftstars die besten neuen Parfums des Vorjahres. In diesem Jahr konnte das Parfum Bang von Marc Jacobs den ersten Platz für sich entscheiden. Dem US-amerikanischen Modedesigner ist mit schwarzen, rosa und weißen Pfefferkörnern in der Kombination mit Holznoten, Vetiver, Moschus und Paschuli gelungen einen kraftvollen und trotzdem sinnlichen Herrenduft zu kreieren. Platz zwei ging an Intimately  Yours von David Beckham. Der nun bereits sechste Duft von Sport- und Lifestyle-Ikone David Beckham ist ein aromatisch-orientalischer Duft mit Zitrusnoten, Lavendel, Sandelholz und Vetiver.

 

Platz drei belegt Made for Men von Bruno Banani. Dieses Parfum befindet sich in einem stylischen, aber schrägen Flakon mit einem silberenen „Dog-Tag“. Es verbindet aromatisch-fruchtige Duftnoten mit Holz- und Moosakzenten. Dicht gefolgt darauf befindet sich das Parfum von Hermès das den Namen Voyage d´Herm`s trägt. Bei diesem Flakon handelt es sich um einen der nachfüllbar ist. Inspiriert wurde der Designer dieser Flakons von einer kleinen Taschenlupe und den Konturen eines Steigbügels. Der Duft selber ist ein edler Moschus-Edelhölzer-Duft. Platz fünft belegt Boss Bottled. Night von Hugo Boss. Gerade die Düfte von Boss sind bei Männern sehr beliebt. Im Vergleich zu dem erfolgreichen Duft Boss Bottled ist das Boss Bottled. Night maskuliner. Hugo Boss setzt bei diesem Parfum verstärkt auf die kräftigen-aromatischen Akkorde. So zum Beispiel aus Birkenblättern und Lauro Amarello Holz. Auf den nächsten Platz hat des Dior verschlagen sein Parfum Fahrenheit ist im Jahr 1988 entstanden. Der Duft des Parfums zeichnet sich vor allem durch einen Reichtum an Kontrasten aus. Hier werden maskuline Holznoten mit Veilchen- und Leder-Akkorden vereint. Klingt außergewöhnlich? Ist es auch. Allerdings außergewöhnlich gut duftend. Platz sieben erreicht Guerlain mit Vetiver. In der Kategorie Klassiker Herren wurden in diesem Jahr gleich zwei Gewinner gekürt. Im Jahr 1959 wurde Vetiver von Jean-Paul Guerlain kreiert. In seinem Erstlingswerk kombiniert er frische Vetiver-Noten mit einer einzigen würzigen Basisnote, mit der Schärfe von Pfeffer und einem Hauch von Tabak.

Auch interessant:

  1. Herrenjeans Trends 2011
  2. Herrenschuhe: Die Trends für Frühjahr und Sommer 2011
  3. Neue Männer Pflegeprodukte für den Sommer 2011
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks