Home > Gesichtspflege > Yogi bleibt das Gesicht von Nivea

Yogi bleibt das Gesicht von Nivea

3963793169 10d33095cb m Yogi bleibt das Gesicht von Nivea

cc by frankdesonato@yahoo.com/flickr

Der Schwerpunkt der Werbemaßnahmen werden von Baiersdorf auf Nivea for Men gelegt. In den kommenden Wochen startet der Hamburger Kosmetikriese eine massive TV-Kampagne für die Männerpflegelinie. Einmal mehr fungiert der Nationalcoach Joachim Löw als Testimonial. Er verlängerte seinen Vertrag mit Beiersdorf um weitere zwei Jahre.

Beiersdorf verknüpft einmal mehr die von Draft FCB in Hamburg entwickelte TV-Kampagne mit einer bundesweiten Verbraucheraktion im Handel. Die Konsumenten in dem von Star-Regisseur Detlev Buck abgefilmten TV-Spot werden unter dem bereits im Jahr 2010 erprobten Motto „Jogis 11“ dazu aufgerufen, dass sie Nivea-for-Men-Produkte im Wert von 11 Euro erwerben. Wer seinen Kassenbon im Anschluss einsendet, der erhält zur Belohnung eine offizielle DFB-Tasche. Auf diese Weise soll die männliche Zielgruppe von Nivea-for-Men Produkten überzeugt werden.

Bereits zum dritten Mal tritt Joachim Löw in einer TV-Kampagne für Nivea for Men auf. Der aktuelle Werbespot wird auch nicht der letzte sein. Die Zusammenarbeit mit dem Trainer der deutschen Nationalmannschaft wird laut Beiersdorf auch über das Jahr 2011 hinaus fortgesetzt. Laut Unternehmensangaben hat der neue Vertrag eine zweijährige Laufzeit. Die Vertragsverlängerung wird von Thomas Schönen, dem Leiter der Konzernkommunikation von Beiersdorf, damit begründet, dass Joachim Löw ideal zu der Pflegemarke passe. Laut seinen Angaben ist es dem Unternehmen gelungen, mit Löw als Kooperationspartner den ersten Platz von Nivea for Men weiter zu festigen und den Marktanteil um knapp zwei Prozent zu steigern. Darüber hinaus ist es dem Kosmetikriesen gelungen im vergangenen Jahr durch die Kampagne zahlreiche Neuanwender für die Marke zu gewinnen.

Auch interessant:

  1. Ein schönes Gesicht für den Mann
KategorienGesichtspflege Tags: ,
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks